Sozial und kulturell

Wir unterstützen die Stadt Bad Friedrichshall beim Kindertag während des
Schachtseefestes mit Mützenaktionen sowie die Jugend des Jagstfelder
Hühnerlaus-Narren e.V. mit Gardekostümen und legen großen Wert auf die
soziale Unterstützung kranker Kinder.



Sport und Bewegung

Wir fördern die Tennisabteilung des TSV Biberach mit Bandenwerbung.
Außerdem erhält die Handballabteilung und die Triathlonabteilung der
Neckarsulmer Sport-Union eine jährliche finanzielle Unterstützung.



Mit Ausdauer und Teamgeist zum Erfolg


Ausdauer, Disziplin und Teamgeist zeichnen erfolgreiche Unternehmen ebenso
aus wie erfolgreiche Sportler. „Gerade im Triathlon dauert es oft Jahre bis zum
Aufbau einer einheitlich leistungsstarken Mannschaft“, sagt der Sportliche Leiter
der Triathlonabteilung der Neckarsulmer Sport-Union (NSU Triathlon), Thomas
Fleischmann. KÄMPF Umweltservice engagiert sich deshalb bereits seit Jahren
als Partner für die Teams der NSU Triathlon in der Landesliga. „Wir sind für die
langjährige, verlässliche Förderung durch KÄMPF Umweltservice sehr dankbar“,
sagt auch Abteilungsleiter Lothar Edelmann. Thomas Fleischmann betont des
Weiteren, dass er Hardy Tiffert sowohl privat, sportlich und menschlich als
absoluten zuverlässigen Partner kennengelernt hat.
„Uns liegt gerade die Förderung junger Sportler am Herzen“, sagt Hardy Tiffert,
Geschäftsführer von KÄMPF Umweltservice.




Erster Wettkampf der 1. Bundesliga
Am Samstag den 10. Juni 2017 fand im Rahmen der Ironman Veranstaltung
auch der erste Wettkampf der 1. Bundesliga statt.
Mit Dominik Sowieja, Felix Bregenzer, William Fanet, Timo Hackenjos und
Tomasz Marcinek(im Bild v.l.n.r.) hatten wir uns Chancen auf einen guten
ersten Wettkampf ausgerechnet.
Beim Schwimmen setzte sich Timo gekonnt in Szene indem er als erster aus
dem Wasser stieg, die 750 Meter schwamm er in 8:51 Minuten!
Leider wurde Dominik jedoch zu Beginn des Schwimmens am Auge getroffen,
sodass er sich nur mit Orientierung an den nächsten Athleten und erheblichem
Zeitverlust Richtung Schwimmausstieg kämpfen musste.
Felix, Tomasz und William konnten wie geplant in Gruppen des Mittelfelds
aufs Rad steigen. Dominik konnte auf dem Rad etwas Zeit gut machen und
schaffte sich somit eine gute Ausgangslage für das Laufen. Beim Laufen zeigte
sich dann wie hochklassig die Bundesliga besetzt ist. Mit 14:13 Minuten war
Richard Murray vom EJOT Team TV Buschhütten der schnellste auf den fünf
Laufkilometern.
Timo erreichte als bester Neckarsulmer den 38. Platz. In der Mannschaftswertung
landeten wir schließlich auf Platz 14 mit nur zwei Platzziffern Abstand auf Platz 12.
Nach hinten auf den 15. Platz betrug der Abstand 29 Platzziffern.
Unsere erste Teilnahme in der 1. Bundesliga lässt uns somit zuversichtlich auf
die kommenden Wettkämpfe blicken.

Bericht: Markus Weber

Highlight-Video Herrenrennen 10.06.2017
https://youtu.be/o1tjgUFegg8